top of page

Amputation oder Tod?


Frühere Ärzte haben die Tumore im Auge, in der Stirne und in der Schädeldecke übersehen.


Darum wurde ich im Juni 2018 mit der harten Realität konfrontiert:


Entweder habe ich noch eine Lebenserwartung von drei bis vier Monaten oder ich entscheide mich für eine kurative Radikaloperation. Will heissen: Amputation des rechten Auges inkl. Augenhöhle, der Nase, der Stirne und eines Teils der rechten Wange.


Mein Gesicht war voller Krebszellen und ich hatte die Wahl: weg mit dem Leben – oder weg mit dem Gesicht.


Ich entschied mich fürs Leben.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page