Wenn Ärzte Patienten nicht ernst nehmen

Hier ein trauriger Artikel über einen Patienten Erik O Reilly und meinen Leserbrief dazu. Herr O Reilly hatte grosse Schmerzen chronische Beschwerden, deswegen ging er immer und immer wieder in ein Spital, um sich untersuchen zu lassen. Doch kein Arzt glaubte ihm, kein Arzt untersuchte ihn richtig und kein Arzt hörte ihm zu, wenn er von seinen Beschwerden und Schmerzen erzählte. Nein, da der Arzt nichts fand, war es einfach psychosomatisch.


Was muss noch geschehen, bis Ärzte für unsorgfältiges Untersuchen, in die Verantwortung genommen werden können?

Wenn ein Handwerker so lausig und gleichgültig arbeiten würde, bekäme er bald einmal die Kündigung.

Ärzte werden bezahlt, auch für misslungene Behandlungen.


Aber lesen Sie selbst:



Artikel über Erik O Reilly in der BAZ



Mein Leserbrief dazu


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen